Weihnachtszauber 2018

Passt nicht, gibt's nicht

Ihr Optiker in Landshut macht jede Brille zum Unikat

Passt nicht, gibts nicht Image 1
Die Brille ist nicht nur ein praktischer Begleiter, der das Auge unterstützt und zu mehr Lebensqualität verhilft. Sie ist auch ein modisches Accessoire. Ihr Optiker in LA legt seit 2002 viel Wert darauf, dass die Kunden sich wohlfühlen und in angenehmer Atmosphäre die richtige Brille für sich finden.

Beruf als Handwerk

Geschäftsführer Dirk Berkefeld und sein Team verstehen ihren Beruf noch als echtes Handwerk. In der hauseigenen Werkstatt führen die Mitarbeiter die Aufträge direkt aus. „Wenn für die Reparatur etwas bestellt werden muss und der Kunde nicht so lange auf seine Brille verzichten kann, versuchen wir, in der Werkstatt eine provisorische Übergangslösung zu finden, bis das Ersatzteil eintrifft“, betont der Augenoptikermeister Dirk Berkefeld. Mit der digitalen CnC-Zentrier- und Schleifmaschine lassen sich zudem spezielle Glasformen umsetzen – oder auch Gravuren, wie die Initialen, auf der Brillenglasoberfläche.

Passt nicht, gibts nicht Image 2
Zunächst messen die Optiker präzise die Sehstärke der Kunden aus. Moderne Zentriersysteme ermöglichen es, neben Augenabstand und Höhenzentrierung unter anderem auch das Führungsauge, die eigene Lesehaltung, den Augendrehpunkt und den idealen Abstand der Brillengläser zum Auge zu ermitteln. Als Vollsortimenter verkauft Ihr Optiker in LA sowohl günstige Einstärken-Gläser als auch High-End-Gleitsicht-Gläser sowie einfache und spezielle Kontaktlinsen, wie Schlaf-, Chromagen- oder Keratokonuslinsen. Die Augenoptiker kümmern sich darum, dass jedes Glas, jede Linse auf die individuellen Bedürfnisse des Trägers abgestimmt ist.

Aktuellste Modelle

Dann gilt es, die geeignete Fassung zu finden. Egal ob klassisch oder flippig, ob sportlich oder dezent – im Sortiment befinden sich die aktuellen Modelle der Marken Joop, Exalto, Ray-Ban, Burberry, Longchamp, Escada, Freudenhaus, Woodfellas, Aigner, Nike, JOOLY, TITAnflex und Police. Adidas, Julbo, Performer, Swisseye oder Oakley liefern spezielle Sportbrillen, auch mit Sehstärke. Im sogenannten Storm-Cube werden die Sportbrillen auf ihren Windschutz überprüft. Der Sportler erhält eine Brille mit den für seine Sportart notwendigen Eigenschaften. Wer innerhalb von drei Monaten merkt, dass er das gekaufte Produkt doch nicht verträgt, kann es zurückgeben. Denn Dirk Berkefeld vertritt den Standpunkt: „Passt nicht – geht gar nicht – geht zurück.“


Passt nicht, gibts nicht Image 3
Ihr Optiker in LA GmbH

Altstadt 369
84028 Landshut

Tel. 0871 | 9749144

www.ihr-optiker-in-la.de

Öffnungszeiten
Mo. bis Mi. und Fr. 9 – 18 Uhr
Do. 9 – 19 Uhr
Sa. 10 – 15 Uhr