Weihnachtszauber 2016

Ein Fest für den Gaumen

ESSEN & TRINKEN 

Image №1
Foto: istockphoto.com - DNY59
Die Adventszeit schärft die Sinne. Wenn es früh dunkel wird, haben Körper und Seele mehr Heißhunger auf Süßes und Salziges als sonst. Jede Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt hellt die Stimmung auf, jeder Lebkuchen auch – vor allem, wenn rundherum Lichterketten und Kerzen funkeln. Klassische Weihnachtsgewürze wie Zimt, Vanille oder Kardamom verbreiten nicht nur Vorfreude auf das Fest, sondern können auch Beschwerden lindern, sind also doppelt wohltuend. Und ohne Schokolade in allen Variationen wäre die Weihnachtszeit nur halb so süß. Bei den klassischen Weihnachtsmenüs lassen sich Tradition und Trend verbinden: Granatapfel und Cranberries sind vitaminreiche Multitalente, die wunderbar zu Karpfen und Ente passen. Dazu ein gutes Glas Wein. Das wird ein Fest.


Köstlichkeiten FÜR KALTE TAGE

Käsefondue mit Trüffel

Image №2
Foto: fotolia.com - andersphoto
Image №4
Foto: fotolia.com - M.studio
Zutaten
(für 2 Personen)

30 g Butter
1 Knoblauchzehe
1 Messerspitze Salz

375 ml Sahne
350 g Käse-Fonduemischung
etwas Muskat
etwas weißer Pfeffer
10 g Trüffel

125 ml Sahne
4 Eigelb
1 Tl. Speisestärke
4 cl Williams-Obstbrand

Zubereitung
Die Butter in einem feuerfesten Topf schmelzen lassen. Die Knoblauchzehe grob hacken, mit Salz fein zerreiben und in der Butter 1 bis 2 Minuten anschwitzen.

375 ml Sahne zugießen und mit der geriebenen Fonduemischung und den Gewürzen langsam zum Kochen bringen.

Zum Binden die restliche Sahne mit Eigelb verrühren, Speisestärke mit dem Williams-Obstbrand verquirlen. Alles in die Käsemasse geben, zum Schluss Trüffel zufügen, glattrühren und sofort vom Herd nehmen. Die Käsemasse in eine spezielle Fonduepfanne (Caquelon) füllen.

Tipps
Dieses Käsefondue kann problemlos wieder aufgewärmt werden, da es weder die gute Beschaffenheit noch den Geschmack verliert. Alternativ streicht man die Masse auf eine Baguettescheibe oder gekochte Kartoffeln und stellt sie kurz unter den Grill.


Spezialitäten, mit Liebe ausgesucht


FEINKOST GÜNTER

Image №5
Agnes und Martin Günter kochen leidenschaftlich gerne und lieben hochwertige Lebensmittel. Im Jahr 1983 hat das Ehepaar seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und gemeinsam die Feinkosthandlung Günter in Weiden eröffnet. Küchenmeister Martin Günter brachte das notwendige Know-how mit, seine Frau Agnes übernahm die Aufgaben einer Geschäftsführerin. Dass es Feinkost Günter bereits seit 33 Jahren gibt, wertet Agnes Günter als Beweis dafür, „dass Qualität und Service stimmen“. Die Stammkunden, die die ausführliche Beratung und die fundierten Empfehlungen schätzen, halten dem Spezialitätengeschäft in der Türlgasse 9 seit jeher die Treue.¨

Image №6
Image №7

Von Anfang an legten Agnes und Martin Günter ihr Hauptaugenmerk auf guten Käse, vor allem auf Rohmilchkäse. Die Zeitschrift „Der Feinschmecker“ hat Feinkost Günter längst in die Liste der 400 besten Käse-Adressen Deutschlands aufgenommen. Besonders beliebt bei den Kunden ist der „Zoiglkäse“, den es nur bei Feinkost Günter gibt. Ein junger Grundkäse aus dem Allgäu wird mit dunklem Zoigl gewaschen, anschließend darf er reifen. Ihre Theke bestücken die Günters mit vielen selbst produzierten Produkten: z.B. Frischkäsesorten, Lasagne, Fleischpflanzerl vom oberpfälzischen Rind, Chefsülze, Rosmarinschinken, Relish und Fruchtaufstrichen.
 
Image №8
Ihre Vorliebe für Italien gibt das Ehepaar Günter an seine Kunden weiter – über ihr umfangreiches, liebevoll ausgewähltes Sortiment. „Luftgetrockneten Schinken beziehen wir von kleineren Betrieben aus eher unbekannten Gegenden, wie etwa der Garfagnana“, sagt Geschäftsführerin Günter. Das Olivenöl, das sie verkauft, stammt direkt von Bauern aus der Toskana. Im Herbst, etwa ab Ende Oktober, importiert Feinkost Günter weiße Trüffel direkt aus Umbrien. „Frischer kann man sie nicht erhalten“, erklärt Martin Günter. Wenn der Kunde die Trüffel am Dienstag bestellt, kann er sie Mittwochmittag abholen. Im Dezember haben dann die schwarzen Trüffel Saison, die aber bei den Kunden weniger beliebt sind, weil sie nicht an das Aroma von weißen Trüffeln herankommen.

 
Feinkost GÜNTER
Deswegen empfiehlt Agnes Günter für Weihnachtsrezepte Trüffelöl, Trüffelbutter, Trüffelcarpaccio und Trüffelnudeln. Alle Produkte stammen aus der Toskana, aus der Nähe von San Miniato. Unabhängig von der Jahreszeit verkauft Feinkost Günter das ganze Jahr über Trüffelpesto, Trüffelgouda und Trüffelsalami. Damit lassen sich Rezepte wie Tagliatelle mit Trüffelbutter, Kartoffelstampf mit Trüffelöl und Rumpsteak mit Trüffelpesto nachkochen. Bei der Rezeptauswahl ist Agnes Günter gerne behilflich. Dazu gibt sie Weinempfehlungen, die die Menüs abrunden.