Weihnachtszauber 2016

ANZEIGE

Engert delikat Essen

Image №1
In der Manufaktur der Firma Engert wird unter anderem Atlantischer Lachs schonend per Hand gewürzt und gebeizt. Das Filet ruht 72 Stunden in einer Whisky-Lemon-Salzbeize und wird danach acht Stunden kalt geräuchert. Das Resultat ist ein echtes Geschmackserlebnis.
Für viele Menschen in der Region um Amberg ist der Firmenname Engert mit Fisch und Meeresfrüchten verbunden. Das ist richtig, wird dem alteingesessenen Feinkosthändler aber nicht ganz gerecht – denn tatsächlich hat die Firma Engert viel, viel mehr zu bieten: Fleischspezialitäten, Bio-Käse, Algenpaste für Sushi, Gewürze, Strudel, Pasta, Essig, Öle und Weine runden das Angebot ab. Um das breite Sortiment zu beschreiben, fasst Geschäftsführer Andreas Aldefeld die Worte „Delikat essen“ aus dem Engert-Firmenslogan zu einem Begriff zusammen, der für sich spricht: „Delikatessen.“

Image №2
Antipasti aus Italien, Region Apulien: Seit vielen Jahren lässt die Firma Engert bei einem Hersteller in Italien produzieren.

In der 80-jährigen Firmengeschichte fühlen sich die Führungskräfte von Engert seit jeher einer klaren Philosophie verpflichtet: „Nachhaltigkeit und rücksichtsvoller Umgang mit den Menschen und der Natur prägen unser Handeln“, sagt Andreas Aldefeld. Darin begründe sich auch die „überaus hohe Qualität der Produkte“. Die Manufaktur verzichtet gänzlich auf Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker. Das neueste Produkt, die Nöki-Brat- oder Weißwurst aus feinstem Fisch, enthält zudem keinerlei Phosphate. Auch der Regionalgedanke ist für seine Spitzenprodukte unumgänglich, weil Ressourcen geschont und die Lieferwege kurz gehalten werden.

Obwohl das Feinkost-Angebot sehr vielfältig ist, liegen die Wurzeln des Händlers natürlich beim Fisch. Was 1936 als kleiner Teilbetrieb für Süßwasserfische begann, ist heute zu einem begehrten Ansprechpartner für Fischdelikatessen geworden – was auch die beeindruckende Theke in Amberg zeigt.

Image №3
Image №8
 Neben einheimischen Süßwasserfischen wie Forelle, Karpfen, Saibling und Waller von Fischzüchtern aus der Region führt Engert viele, naturreine Meeresfische wie Lachs oder Makrelen. Auch das Vollsortiment aus Muscheln, Zuchtstör-Kaviar, Austern, Hummer, Garnelen oder Calamares (pur oder gefüllt) steht Liebhabern zur Verfügung. Exotische Fische aus aller Welt kann der Feinkosthändler auf Wunsch des Kunden besorgen. In der hauseigenen Räucherei werden modernste und umweltschonende Räuchertechniken eingesetzt: Saftige Brotzeiten und exklusive Schmankerl sind das Ergebnis.

Image №4
Image №11
Seniorchefin Elisabeth Aldefeld, die mit 22 Jahren als Geschäftsführerin in zweiter Generation in den Betrieb eingestiegen ist, unterstützt ihren Sohn weiterhin tatkräftig. Stolz ist sie auf das qualifizierte, zuverlässige Fachpersonal, das hochmotiviert und aufmerksam ist und dem Unternehmen viele Jahrzehnte treu bleibt. Weiter sieht die Expertin den Erfolgskurs des Unternehmens in dem tiefen Sortiment begründet: „Je nach Saison bieten wir bei Garnelen 60 bis 80 verschiedene Sorten und Ausführungen an.“ Auch in der Manufaktur steht der Qualitätsgedanke an erster Stelle: Neben den Räucherfisch-Spezialitäten stellt das Team auch filetierte, grätenarme Portionen in großküchengerechten Portionen her – gewürzt und gebeizt exakt nach den Angaben der Kunden. Die Ware wird schonend von Hand verarbeitet. Innerhalb von 24 bis 28 Stunden sind alle Produkte in bester Frische an ihrem Bestimmungsort. Zu ihren Kunden zählen unter anderen Großkonzerne wie Audi oder BMW, Versicherungen, Supermärkte und Gastronomie.

Erstklassige Qualität und kontrollierte Herkunft für höchsten Genuss.

Engert GmbH
Bayreuther Straße 6
92224 Amberg
Tel. 09621/3723-0 

www.engert-feinkost.de