Weihnachtszauber 2016

Bittersüßer Honig 

AUSSTELLUNG

Foto: N. Obermeier
Foto: N. Obermeier
„Kunst in der Augenklinik“ zeigt Bilder von Alexander Stern

Ein Kunstwerk im Original zu betrachten, bleibt stets etwas Besonderes: Diese Philosophie steht hinter den viel beachteten Kunstausstellungen, die seit Jahren in der Augenklinik Regensburg gezeigt werden. Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Dr. Kirsten Remky hat die Wartebereiche von Praxis und Klinik längst zu einem Hort der zeitgenössischen Kunst etabliert. Durch die regelmäßig wechselnden Ausstellungen sollen Künstler aus Regensburg und der Region in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden. Katja Barinsky, Alois Achatz oder Michael Hottner waren schon da, jetzt kommt Alexander Stern. Der Künstler aus Mitterfels präsentiert bis 3. Februar seine Bilder – unter dem vielsagenden Titel: „Die Welt ist schlecht, der Honig süß“.

Unwahre Realität

Alexander Stern beschäftigt sich in seiner Malerei mit dem Spannungsverhältnis zwischen Wirklichkeit und Auflösung. Dazu passt auch der Titel seiner Ausstellung: „Die Welt ist schlecht, der Honig süß.“ Das klingt wie die lapidare Redensart eines resignierten Menschen, den die Gräueltaten auf der Welt so abgestumpft haben, dass er inzwischen sein Frühstücksbrot als Maß aller Dinge sieht. In seinen Bildern überlagert Stern Personen, Bauwerke oder Gegenstände mit schablonenhaften Rastermustern oder floralen Geflechten in mehreren Malschichten.

Alexander Stern, die Sendung, 2016
Alexander Stern, die Sendung, 2016
Pure Poesie

Der Künstler isoliert vertraute Motive aus dem ursprünglichen Kontext und verpflanzt sie in einen imaginären Raum – so dass die Kombination auf den ersten Blick unlogisch wirkt. Beim zweiten Hinsehen erschließt sich die Bildwelt des 40-Jährigen und gibt den Blick frei auf die bildhafte Welt seiner zarten Poesie. Die Natur bildet den Rahmen für sein vielschichtiges Werk. Die Arbeiten von Alexander Stern wurden im In- und Ausland ausgestellt und prämiert, er hat an der Akademie der Bildenden Künste in München und der Bauhaus- Universität Weimar studiert. Der Kunst- und Gewerbeverein Regensburg hat Alexander Stern im Jahr 2014 mit dem Kulturpreis ausgezeichnet.

Echte Bereicherung

Für die Augenklinik Regensburg bedeuten die Kunstwerke im Wartebereich eine Bereicherung des Alltags, nicht nur für Patienten und Mitarbeiter. Kuratorin Remky will mit den Ausstellungen auch weitere Zielgruppen ansprechen: Menschen, die sich gerne mit Kunst beschäftigen, und Menschen, die nicht bewusst Galerien und Museen besuchen. Für die Kunsthistorikerin ist „Kunst in der Augenklinik Regensburg“ ein Projekt, „das das Gespür für zeitgenössische Kunst schult und Kunstschaffende auf ihrem Weg unterstützt“. Und weil Kunst die Epochen überdauern soll, kauft die Augenklinik für eine Dauerausstellung von jedem ausstellenden Künstler ein Werk an.

In der Augenklinik Regensburg ist der Katalog „Kunst-Schauen“ zu den bisherigen Ausstellungen erschienen.

Augenklinik Regensburg
Prüfeninger Straße 86,
93049 Regensburg

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Kunst in der Augenklinik jetzt auch auf Facebook unter 

www.facebook.com/KunstinderAugenklinikRegensburg/
Alexander Stern, stilles Leben, 2016
Alexander Stern, stilles Leben, 2016

 
Datenschutz